Rezension # 263: "Vampire Academy – Blutschwestern" von Richelle Mead

Vampire Academy (1)
Richelle Mead

Am 03.08.2017 bei LYX erschienen
ISBN: 978-3-7363-0612-7
Genre: Romantik, Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 8,99 [D] inkl. MwSt


[Quelle: www.luebbe.de]



Der LYX-Verlag feiert sein 10-jähriges Bestehen mit dieser eBook-Sonderausgabe des 1. Bands der Vampire-Academy-Reihe - inklusive vier brandneuer Kurzgeschichten! 
Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose - halb Mensch, halb Vampir - wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Irgendjemand scheint es auch auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll ...
[Quelle: www.luebbe.de]



Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie studierte Kunst, Religion und Englisch. Mit ihrer Jugendbuchserie Vampire Academy gelang ihr auf Anhieb der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Bloodlines führt die Geschichte der Vampire Academy fort. 
[Quelle: www.luebbe.de]



Erste Worte:
Ich spürte ihre Angst, noch bevor ich ihre Schreie hörte.


„Vampire Academy – Blutschwestern“ ist angenehm flüssig zu lesen. Ich kannte die Geschichte schon als Film aber es ist immer wieder interessant wo die Abweichungen lieben, bzw. wie die Inhalte umgesetzt wurden.
Mir hat das Lesen viel Spass gemacht. Es war frech und witzig aber auch spannend und mitreißend. Allerdings muss ich auch sagen das mich zwischendrin die Spannung etwas verloren hat. Es war etwas langatmig und dort war das Tempo für mich nicht ganz überzeugend. Im weiteren Verlauf zog es wieder an und konnte mich wieder einfangen.
Besonders die Bonusstorys haben mir gefallen und von den 4 Geschichten fand ich den Einblick in Lissas Tagebuch am wertvollsten aber auch die anderen sind sehr gelungen und bieten einen gelungenen Einblick und sind somit eine tolle Ergänzung.

Die Protagonisten sind gelungen ausgearbeitet und sie sind mir auch sehr sympathisch. Am liebsten mag ich Rose. Sie ist frech und hat Witz aber auch charmant und ist eine super Freundin und Beschützerin.
Aber auch Lissa und Christions sind mir sehr sympathisch und konnten mich schnell überzeugen. Auch Dimitri konnte ich schnell in mein Herz schließen. Ich finde alle sehr interessant und habe die Zeit mit ihnen sehr genossen.
Mia ist mir auf Anhieb unsympathisch aber auch sie ist sehr gelungen und füllt ihre Rolle sehr gut aus.

Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte mir schnell ein gutes Bild von den Situationen machen. Durch die Verfilmung sind einige Szenen bereits in Bilder gefasst aber dennoch war genug Raum für eigene Vorstellungen. Das Tempo ist gelungen.

Das Cover mag ich sehr, es ist sehr freundlich und konnte mich schnell ansprechen die Platzierungen sind sehr gelungen. Ich finde es sogar noch ansprechender als die „normalen“ Cover wobei die auch schon sehr gelungen sind.



„Vampire Academy – Blutschwestern“ liest sich gut und hat mir auch viel Spass bereitet. Es ist locker und hat Witz. Auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Besonders überzeugen konnten mich aber die Bonusstorys und besonders der Einblick in Lissas Tagebucheinträge. Insgesamt ist das Buch aber sehr gelungen und ich kann es sehr empfehlen.


4 von 5 Schnecken
Sehr gelungen

Keine Kommentare