Rezension # 223: Rock my Soul

The Last Ones to Know (3)
Jamie Shaw

Am 15.05.2017 bei blanvalet erschienen
ISBN: 978-3-641-18920-4
Genre: Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 9,99 [D] inkl. MwSt


[Quelle: www.randomhouse.de]



Er ist ein Rockstar und verdreht jeder den Kopf – doch um sie für sich zu gewinnen, muss er sich richtig ins Zeug legen …
Als Kit Larson Shawn Scarlett das erste Mal Gitarre spielen sieht, ist es um sie geschehen! Doch nach einer verhängnisvollen Party wird Kit klar, dass sie für den hinreißenden Typen mit den grünen Augen nie mehr sein wird als ein One-Night-Stand. Die Liebe zur Musik aber lässt sie nie wieder los, und als Kit Jahre später erfährt, dass Shawns inzwischen sehr erfolgreiche Band The Last Ones to Know einen neuen Gitarristen sucht, kann sie nicht widerstehen und spielt vor. Kurz darauf erhält sie die Zusage und ist überglücklich. Doch das heißt auch, dass sie Shawn, den sie nie vergessen konnte, von jetzt an jeden Tag sehen wird …
[Quelle: www.randomhouse.de]



Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen.
[Quelle: www.randomhouse.de]



Erste Worte:
»Das ist hundert Jahre her, Kale!«, brülle ich meine geschlossene Schlafzimmertür an, während ich mich in eine hautenge Jeans zwänge.


„Rock my Soul“ lässt sich sehr angenehm und locker lesen. Nachdem mich die Geschichte schon mit den ersten Seiten gepackt hatte konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Charaktere besonders Kit und Shawn gefallen mir sehr gut, sie sind authentisch und sehr sympathisch auch die anderen bekannten Charaktere tauchen hier auf, spielen aber nur Nebenrollen.
Ich mag Kit sehr gern, sie ist mir gleich sympathisch und sie hat etwas ausgeflipptes, ist aber auch ein Mädchen. Ich konnte ihre Handlungen gut nachvollziehen.
Auch Shawn, der bereits aus den anderen Romanen schon etwas bekannt ist konnte mich hier sehr schnell überzeugen. Ich mag es wie er sich um die anderen Bandmitglieder kümmert aber auch seine Art wie er mit Kit umgeht gefällt mir, nicht zwingend die Art als sie sich kennenlernen aber im verlauf der Tour.

Die Szenen sind gut ausgearbeitet und verständlich beschrieben. Ich mag die Szenen sehr gern und konnte mir auch recht schnell ein gutes Bild von den Szenen machen. Sie sind realistisch.

Das Cover passt sich gut den anderen an. An diesem Cover liebe ich natürlich die blaue Färbung aber auch das Gesamtbild ist sehr passend allerdings stelle ich mir den abgebildeten Charakter doch etwas anders vor.

Die Grundidee und die Umsetzung finde ich sehr gelungen. Normal bin ich ja aus dem Bandfan-Jubel-Alter raus aber die Reihe hat es mir wirklich angetan. Auch mit „Rock my Soul“ ist es Jamie Shaw gelungen mich sehr schnell einzufangen und die Geschichte hat mich sehr gut durch getragen. Ich konnte das Buch nur sehr schwer aus den Händen legen und das Ende kam viel zu schnell. Ich mag die Charaktere und die Szenen das Cover rundet das Gesamtpaket gelungen ab.
Die Emotionen konnten mich gut erreichen und besonders zum Ende konnte ich mir die eine und andere Träne nicht verkneifen. Auch kam es mehrfach vor das ich mir ein Grinsen nicht verkneifen konnte. „Rock my Soul“ konnte mich überraschen und das Lesen hat mir großen Spass gemacht. Nun bin ich aber auch sehr gespannt auf den nächsten Teil der ja auch bald erscheint.



„Rock my Soul“ und die bislang erschienenen Bände der Reihe konnte mich sehr überzeugen und vor allem schnell. Es brauchte nur wenige Seiten und schon hat die Geschichte mich gepackt und konnte mich bis zum Ende nicht mehr los lassen. Die Charaktere und die Szenen sind sehr gelungen und authentisch. Das Cover rundet das Gesamtpaket gelungen ab.
Man kann „Rock my Soul“ durchaus alleine lesen allerdings empfehle ich die anderen beiden Bände „Rock my Heart“ und „Rock my Body“ vorher zu lesen, es ergibt ein tolles Gesamtbild. Ich kann „Rock my Soul absolut empfehlen aber Achtung es macht süchtig.


5 von 5 Schnecken
Macht süchtig


Keine Kommentare