Rezension # 211: Touch of Flames – Vom Feuer berührt

Mariella Heyd

Am 01.05.2017 bei FOREVER erschienen
ISBN: 978-3-95818-183-0
Genre: Fantasy, Liebesroman
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 3,99 [D] inkl. MwSt


[Quelle: www.forever.ullstein.de]



Als würde es nicht schon reichen, dass ihre Familie aus Boston in eine Geistervilla mitten im Nirgendwo zieht, weiß bald auch jeder, dass Gwens Vater als Dämonologe arbeitet. Ihr Ruf an der neuen Schule ist ruiniert. Ohne ihren einzigen Freund Harry würde sie sicher verzweifeln – und dann ist da auch noch dieser Außenseiter, der von allen „Feuerteufel“ genannt wird und der ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen will. Sebastian ist gutaussehend und gibt sich gar nicht erst Mühe, seine dunkle Vergangenheit zu verbergen. Es scheint, als spiele Gwen sprichwörtlich mit dem Feuer…
[Quelle: www.forever.ullstein.de]



Erste Worte:
Weihnachten und Silvester waren ein Desaster gewesen.“

„Touch of Flames – Vom Feuer berührt“ liest sich locker und flüssig, mir hat der Schreibstil sehr zugesagt. Mich hat die Geschichte schnell eingefangen und durch getragen so dass ich das Buch in einem Rutsch durch gelesen habe.

Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Sie sind authentisch und die Aktionen und Reaktionen konnte ich gut nachvollziehen. Ich mag Gwen, sie ist mir gleich sehr sympathisch und ich kann mich recht gut in sie hinein denken. Ach Sebastian finde ich sehr sympathisch auch wenn sein Verhalten lange etwas rätselhaft ist aber bei dem Geheimnis ist es kein Wunder.

Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte sie mir gut vorstellen. Die Beschreibungen sind passend.

Das Cover gefällt mir sehr gut, ich mag die Farben und die Anordnung der Elemente. Mich hat es gleich angesprochen und es ist genau die richtige Verpackung für diese Geschichte.

Die Grundidee und die Umsetzung finde ich durch aus sehr gelungen. Ich hätte mir etwas mehr Feuerteufel und mehr von dem Spiel mit dem Feuer gewünscht. Irgendwie mehr kleine Feuer, das hielt sich ja doch in Grenzen und eventuell mehr Flirts zwischen Gwen und Sebastian. Das Finale ist passend und an sich genügt es aber ich hätte mir einfach mehr gewünscht. Ansonsten ist es eine sehr runde Geschichte bei der ich auf jeden Fall meinen Spass hat. „Touch of Flames – Vom Feuer berührt“ war ein flüssiger und Angenehmer Zeitvertreib und ich kann mir durchaus vorstellen das ich das mal wiederholen werde.



Mir hat „Touch of Flames – Vom Feuer berührt“ sehr gut gefallen. Der Schreibstil war flüssig und konnte mich ebenso wie die Charaktere und die Szenen sehr überzeugen. Einzig hätte ich mir noch mehr Handlungen mit dem Feuerteufel gewünscht. Dennoch ist es eine gelungene Umsetzung die ich sehr empfehlen kann. Eine schöne Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasie.


4 von 5 Schnecken
schöne Liebesgeschichte mit einem Hauch Fantasie


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Ullstein Buchverlage und an NetGalley.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Kommentare