Rezension #197: Rock my Body

The Last Ones to Know (2)
Jamie Shaw

Am 20.03.2017 bei blanvalet erschienen
ISBN: 978-3-641-18919-8
Genre: Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 9,99 [D] inkl. MwSt


[www.randomhouse.de]



Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band „The Last Ones To Know“ trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen ...
[www.randomhouse.de]



Erster Satz:
Küss mich!“, befehle ich dem glücklichsten Typen des Abends.


„Rock my Body“ lässt sich flüssig lesen und ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Dee geschrieben.

Die Charaktere sind abwechslungsreich und die meisten Charaktere sind schon aus „Rock my Heart“ bekannt. Hier erfahren wir mehr über Dee und Joel. Dee, die ich in „Rock my Heart“ sehr mochte fand ich hier stellenweise echt nervig auch wenn sie meist ganz sympathisch war. Ich fand Dee sehr anstrengend gerade wenn es darum ging sich ihrer Gefühle Joel gegenüber einzugestehen diese Passagen waren auch die wo sie mir gewaltig auf den Keks ging. Dennoch ist sie sehr gelungen und überzeugend und wenn man Dee's Vergangenheit betrachtet wirklich stimmig.
Auch Joel konnte mich überzeugen, ihm mochte ich sehr gern und ihn empfand ich auch nicht also so nervig wie Dee wobei er auch etwas Begriffsstutzig ist was Dee angeht. Aber auch in Anbetracht seiner Vergangenheit ist er sehr stimmig und gelungen.

Die Szenen sind gut beschrieben und ich konnte mir die Szenen auch sehr gut vorstellen. Sie sind sehr stimmig und konnten mich überzeugen.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut. Vor allem die Umsetzung ist sehr gelungen was aber sehr wahrscheinlich stark an dem Schreibstil liegt der sehr angenehm is.

Das Cover passt einfach super in zu der Reihe. Ich mag die Farben und die Anordnung nur hätte ich mir etwas mehr „Iro“ gewünscht. So passt der Abgebildete Typ nicht ganz zu dem Bild was ich von Joel habe, was ich doch schade finde.

Meine Gedanken und Gefühle beim Lesen waren sehr unterschiedlich. Das Buch lies sich sehr gut lesen und hat mich gut durch getragen allerdings gab es Stellen da ist mir Dee einfach nur auf den Zeiger gegangen das ich ihr am liebsten eine klatsch würde um sie auf ihre Gefühle zu stoßen. Meist konnte ich mich gut in die Geschehnisse einfinden und das Ende war sehr Tränenreich. Auch die Szenen in den Joel von seiner Kindheit erzählte berührten mich sehr.
Im großen und ganzen sind meine Gedanken meist bei der Geschichte geblieben und sind nur selten abgeschweift. Die Gefühle kamen bei mir an und „Rock my Body“ als Gesamtpaket konnte mich durchaus bei Laune halten und mich auch überzeugen. Ich bin sehr gespannt wie es mit dem nächsten Band weiter geht.



„Rock my Body“ ist flüssig und locker zu lesen. Die Charaktere sind überzeugend auch wenn Dee manchmal genervt hat. Die Szenen sind gut beschrieben und die Geschichte wurde sehr gut umgesetzt. Das Cover rundet das Gesamtpaket sehr gut ab und passt sehr gut zu dem Vorgänger. Ich kann „Rock my Body“ sehr empfehlen würde aber auch raten vorher „Rock my Heart“ zu lesen. Mir macht „Rock my Body“ Lust auf mehr.


4 von 5 Schnecken
Macht Lust auf mehr


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.
Durch das Bereitstellen des kostenlosen Leseexemplars wurde meine Meinung nicht beeinflusst.

Kommentare

  1. Hallo Claudia,

    ich habe das Buch auch gerade beendet und ebenfalls 4 Sterne gegeben. Ich freue mich schon total auf den 3. Teil, das wird lustig zwischen Kit und Shawn.

    Ich habe deine Rezi zu meiner verlinkt, ich hoffe das geht für dich in Ordnung.

    Ganz liebe Grüße aus Tirol
    Marie

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen