Rezension #182: Dark Desire – Verbotenes Verlangen

Royal Reihe
J. S. Wonda

ASIN: B01MQZZL88
Genre: Erotik, Romantic Thrill
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 2.99 [D] inkl. MwSt


[www.amazon.de]



Ich sagte dir, ich sei ein echter Prinz.
Aber du hast mich nicht verstanden.
Ich sagte dir, flieh, so schnell du kannst.
Aber du wolltest nicht hören.
Ich versprach dir, dass du mir verfallen wirst, wenn ich es darauf anlege.
Du nahmst es in Kauf.
Jetzt stehst du hier, in deinen Augen das dunkelste Verlangen, und du weißt noch immer nicht, mit wem du es aufnimmst.

DARK ROMANCE

Der Dark Prince verbirgt ein mächtiges Geheimnis.
Florence verliert sich in ihren Gefühlen.
Nike ist längst nicht so unschuldig, wie alle dachten.
Und Davies zweifelt immer mehr an seiner Loyalität.

DARK DESIRE ist die Fortsetzung von DARK PRINCE. Die Geschichte über einen englischen Adeligen, der andere Wege eingeschlagen hat als alle Royals vor ihm.

Band 3 erscheint spätestens am 7. Februar.
Umfang: 400 Taschenbuchseiten.
Derbe Sprache, explizite Szenen, Romantic Thrill.
[www.amazon.de]



Erste Worte:
Süße. Du gehst da rein. Zeigst Deinen Ausweis vor. Machst einen auf nettes Mädchen, lässt die Privatschule durchklingen und dann kommst du wieder raus. Das ist so easy, Girl. Das schaffst du.“


„Dark Desire – Verbotenes Verlangen“ ist, wie auch der Vorgänger“ flüssig zu lesen. Dieser zweite Band knüpft sehr gut an das Ende vom ersten an und man ist als Leser gleich wieder mitten im Geschehen. Die Geschichte wird aus mehreren Perspektiven erzählt. Wer gerade die Hauptperson ist, ist aus der Überschrift ersichtlich.

Die Charaktere, die bereits bekannt sind gefallen mir auch in diesem zweiten Band wieder sehr gut. Sie handeln gut nachvollziehbar und sind mir auch sympathisch. Ich mag die Dreierkonstellation aus Florence. Davies und den Dark Prince sehr. Wer mich sehr überrascht und von dem sicher noch einiges zu erwarten ist ist Nike. Er ist nicht ganz der der er zu sein vorgibt und ich denke da steckt noch einiges in ihm.

Die Szenen sind gut durchdacht und auch gut beschrieben. Hier gibt es einige Szenen die mir sehr gut gefallen. Unter anderem die Szenen am Pool finde ich sehr erotisch und gelungen. Dennoch kam es gelegentlich vor das ich kurz das Gefühl hatte etwas überlesen zu haben.

Die Geschichte und die Grundidee finde ich sehr gelungen und die Umsetzung ist überzeugend. Ich bin sehr gespannt was noch auf mich zu kommt.

Das Cover passt sehr gut zum ersten Teil und gefällt mir wieder sehr gut. Ich mag die Eleganz die es ausstrahlt sehr gern und auch die Farben sind nicht aufdringlich und sehr passend.

Ich hatte beim Lesen sehr viel Spass. Durch den flüssigen Schreibstil konnte ich „Dark Desire – Verbotenes Verlangen“ sehr gut und fast in einem Rutsch durchlesen. Die Erotik konnte ich spüren und die Szenen fand ich sehr gelungen. Gelegentlich hatte ich zwar das Gefühl etwas überlesen zu haben aber das hat den Lesefluss nur ein wenig stocken lassen störte mich aber nicht weiter. Meine Gedanken sind gut bei der Geschichte geblieben und sind kaum abgeschweift. Die eine und andere Szene gehört auch zu meinen geheimen Vorstellungen die ich selber aber eher weniger umsetzen würde, nun verrate ich aber nicht welche. Ich bin sehr gespannt wie es im dritten Band weiter geht.



„Dark Desire – Verbotenes Verlangen“ lässt sich flüssig lesen und die Charaktere und Szenen sind auch hier wieder sehr überzeugend. Mir machte das Lesen großen Spass und ich bin sehr gespannt auf den dritten Band der auch inzwischen erschienen ist. Wichtig zu wissen ist das es hier wirklich schnell zur Sache geht, eine derbe Sprache und explizite Szenen sind nicht jedermanns Sache. Wer den ersten Band kennt weiß auf was er sich einlässt und sollte sich diesen zweiten Teil nicht entgehen lassen. Ich kann „Dark Desire – Verbotenes Verlangen“ auf jeden Fall sehr empfehlen.


5 von 5 Schnecken
Es geht spannend weiter

Keine Kommentare