Rezension #175: Nordlichtzauber


Jennifer Alice Jager

Bei Carlsen-Imprint Dark Diamonds erschienen
ISBN: 978-3-646-30004-8
Genre: Fantasy, Liebesroman
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook
Empf. VK-Preis: € 4,99 € [D] inkl. MwSt


[www.carlsen.de]



**Eine magische Liebe, die Zeit und Raum überwindet**
Die 21-jährige Kunststudentin Elis hat kein Händchen für die Liebe und Schuld daran ist einzig ihr wohlgehütetes Geheimnis. Elis ist eine Hexe. Aber keine besonders gute. Immer wenn sie glaubt, alles im Griff zu haben, funkt ihr die Magie dazwischen. Nachdem ihre Verlobung geplatzt ist und sie beinahe ein Haus zum Einsturz gebracht hätte, bricht Elis kurzerhand das Studium ab und reist nach Norwegen. Hier will sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren und trifft dabei auf den charismatischen und faszinierenden Hexer Stian, zu dem sie eine eigentümliche Verbindung spürt. Doch die Magie hat mal wieder ihren eigenen Plan und plötzlich findet Elis sich hundert Jahre zurückversetzt, im Norwegen des Jahres 1905 wieder…
//Dies ist ein Roman aus dem neuen Carlsen-Imprint Dark Diamonds. Jeder Roman ein Juwel.//
[www.carlsen.de]



Erster Satz:
Es war der Tag, an dem alles begann und alles endete.


„Nordlichtzauber“ lässt sich sehr flüssig und angenehmem lesen. Der Leser erlebt die Geschichte aus Elis's Sicht. Mich konnte die Geschichte sehr schnell erreichen und das Buch konnte ich nur sehr schlecht aus der Hand legen. Ich fühlte mich sehr verzaubert.

Die Charaktere sind interessant gestaltet und sind abwechslungsreich. Mir gefallen die Charaktere sehr gut und allem voran Elis konnte mich sehr schnell überzeugen. Ich fand sie sehr schnell sympathisch und ihre Handlungen sind sehr gut nachvollziehbar. Ich mag Elis, vor allem weil sie nicht der junge Teenie ist sondern mit 21 ja schon doch etwas reifer. Elis hat mich sehr überrascht wie sie mit der Situation in der Vergangenheit umgegangen ist, wie sie sich eingefunden hat und auch wie sie sich entwickelt hat.

Die Szenen sind abwechslungsreich und detailliert beschrieben auf unnötiges Drum herum wird hier verzichtet. Mir war es anhand der Beschreibungen sehr schnell möglich ein gutes Bild von den Situationen vor Augen zu haben. Ich fühlte mich nicht überrannt sondern richtig gut aufgehoben.

Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir außerordentlich gut. Vor allem aber mag ich die Umsetzung sehr. Ich war schnell gefesselt und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Nur leider kam das Ende zu schnell und zu Ruckartig. Aber der Folgeband ist schon erschienen daher ist die Wartezeit nur sehr kurz.

Das Cover ist einfach nur WOW. Ich liebe diese Farben und auch die Augen und die Landschaft. Ich konnte einfach nicht an dem Cover vorbei und zusammen mit dem Klappentext war es klar, das Buch muss zu mir nach Hause.

Meine Gedanken und Gefühle beim Lesen waren sehr angenehm. Ich hatte ein sehr gutes Gefühl bei der Leseprobe, die hat mich gleich lecker gemacht auf mehr. Als ich dann, endlich, weiter lesen konnte wurde ich nicht enttäuscht. Ich hatte das Gefühl dabei zu sein und konnte mich gut in Elis hineindenken aber auch die Szenen hatte ich sehr schnell vor Augen. Meine Gedanken die sonst gerne mal abschweifen sind hier die meiste Zeit bei der Geschichte geblieben. Nach dem beenden des Buchs weiß ich einfach, ich will mehr. Es wird nicht mehr lange dauern dann werde ich auch den zweiten Band lesen und mich verzaubern lassen.



„Nordlichtzauber“ konnte mich schnell mit den Charakteren, den Szenen, der Geschichte und dem Cover überzeugen. Ich empfinde das Gesamtpaket als sehr rund und stimmig. Ich war schnell verzaubert und, nach dem doch sehr plötzlichen Ende, weiß ich, das ich wissen muss wie es weiter geht. Wer also eine Protagonistin sucht die keine Teenie-Hexe ist und sich gerne mal in einem Herrenhaus in Norwegen herum treiben möchte ist hier genau richtig. Absolut lesenswert.


5 von 5 Schnecken
Hoher Fesselfaktor ein wahrer Diamant


Mein Dank für das Leseexemplar geht an Jennifer Alice Jager und Carlsen-Imprint Dark Diamonds.

Keine Kommentare