Blogtour Wolkenblüte 3 von Alisha April






Herzliche willkommen und hereinspaziert bei der Blogtour 
zur "Wolkenblüte 3" von Alisha April.

(www.amazon.de)

Gestern konntet ihr bei Stefanie etwas über "in flagranti" lesen.

Heute geht es bei den Leseschnecken um den Verlust eines geliebten Menschen. 

(Quelle:gute-Trauer.de)



Wir alle haben bestimmt schon mal einen lieben Menschen verloren. 

Sei es die Großeltern oder vielleicht auch schon die Eltern, wenn nicht gar Geschwister oder Kinder.

Es tut einfach nur weh, wenn man jemanden verliert, den man liebt. Der Schmerz sitzt ganz tief in einem drin.

Sich von einem geliebten Menschen zu verabschieden, ist ein langsamer und dauernder Prozess, der nicht mit dem Begräbnis endet. 

Man benötigt Zeit, um die Endgültigkeit des Todes zu begreifen und zu akzeptieren. 
Trauer gehört zum Abschiednehmen dazu und man darf sie auch zulassen. 

Man darf nicht gegen sie ankämpfen, versuchen, sie in Drogen und Alkohl zu ersticken. Das geschieht leider viel zu oft. 

Das Problem ist dann der Weg dort wieder raus. Dies ist ein steiniger Weg. 

Trauer teilt uns mit, dass sich was geändert hat in unserer Umgebung. Sie ist ein Warnsignal unserer Seele.

Körper und Seele geraten aus dem Gleichgewicht.

Die Normalität ist aus den Fugen geraten und es fehlt jemand, der einem wichtig war. 

Mein Vater ist nach langer schwerer Krankheit gestorben, als ich 23 war. Das ist sehr früh, seinen Vater zu verlieren.

Ich habe sehr getrauert, war aber auch ein wenig erleichtert, das er nun keine Schmerzen mehr hatte. Trotzdem fehlte etwas. Der Platz an seinem Tisch war leer.

Es hat lange gedauert, bis ich nicht mehr geweint habe. Geholfen haben mir meine Freunde, die immer für mich da waren. 

Auch meine Mutter ist mit 64 Jahren verstorben. Urplötzlich umgefallen und sie war tot. Ohne Abschiednehmen zu können. 
 Das war um einiges schlimmer, denn es gab noch unausgesprochene Sachen zwischen uns ,die ich nun nie mehr erfahren werde.

Dieser Verlust ist anders und um einiges schwerer.

Man muss aufpassen, das man sich nicht allzusehr in sich zurückzieht. Dies war mir gar nicht möglich, da mein Sohn zu dem Zeitpunkt 6 Jahre alt war. Da muss man für das Kind einfach da sein, denn er hat ja auch den Verlust seiner geliebten Oma zu verkraften.
Rausgelassen habe ich die Trauer bis heute nicht. Es ist nun 7 Jahre her und so wirklich getrauert hab ich nicht können. 
Das Leben ging einfach so weiter, als ob nichts passiert wäre.

Öfter guck ich in den Himmel und frage mich, was Mama zu einer bestimmten Situation gesagt hätte.

 (Quelle:www.pixabay.com)

Bezug zum Buch:

Elli hat ihre Eltern früh bei einem Autounfall verloren. 
Sie ist von ihrem Stiefonkel aufgenommen worden, wo sie sich aber nie so richtig wohl gefühlt hatte.

Die einzige nahe Verwandte ist dann noch die Großmutter, die dann aber leider verstirbt. 
Elli ist sehr traurig über den Verlust von ihr. 
 
Elli erbt ein Haus und begegnet Gabriel, der ihr Leben auf den Kopf stellt. 



Zu dieser Blogtour gibt es auch wieder ein Gewinnspiel.

Hier kommt meine Frage:

Habt ihr auch den Verlust eines geliebten Menschen ertragen müssen und wie seid ihr damit umgegangen?


Zu gewinnen gibt es:

1. Preis - 1 E-Book im Wunschformat von "Wolkenblüte - Ein Engel zum Verlieben"



2. Preis - 1 E-Book im Wunschformat von "Wolkenblüte 2 - Ein Engel zum Dessert"



3. Preis - 1 E-Book im Wunschformat von "Wolkenblüte 3 - Ein Weihnachtsengel zum Knutschen"



Teilnahmebedingungen:


 Die Teilnahme an dem Gewinnspiel ist ab einem Alter von 18 Jahren möglich. Falls Du unter 18 Jahre alt sein solltest, ist eine Teilnahme nur mit Erlaubnis des Erziehungs-/Sorgeberichtigten möglich.

Der Versand der Gewinne erfolgt nur innerhalb Deutschland, Österreich und Schweiz, wobei der Rechtsweg hier ausgeschlossen ist. Für den Postversand wird keinerlei Haftung übernommen.
Eine Barauszahlung der Gewinne ist leider nicht möglich.

Als Teilnehmer erklärt man sich einverstanden, dass die Adresse an die Autorin/ an den Autor oder an den Verlag im Gewinnfall übersendet werden darf und man als Gewinner öffentlich genannt werden darf.

Jede teilnahmeberechtigte Person darf einmal pro Tag an dem Gewinnspiel teilnehmen. Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen, Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.

Das Gewinnspiel wird von Facebook nicht unterstützt und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von 7 Tagen nicht bei CP-Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn. 

Das Gewinnspiel endet am 29.1.2017 um 23:59 Uhr.

Morgen lest ihr bei Stefanie etwas über Wandel im Leben.


Tag 1: Wolkenblüte 3 bei mein Bücherparadies
Tag 2: Vollwaise bei bookwormdreamers
Tag 4: In flagranti bei melodiebuch
Tag 4: Verlust eines geliebten Menschen hier bei den Leseschnecken
Tag 5: Wandel im Lebens bei Tausend Leben
Tag 6: Himmel und Hölle bei Miss Rose`s Bücherwelt
Tag 7: Übersinnliche Dinge bei Chrissi die Büchereule
Tag 8: Gewinnspielauslosung auf allen Blogs
 



 






Kommentare

  1. Hallo und guten Tag,

    auch bei mir kam der Verlust von heute auf morgen...Mittagsschläfchen gehalten und einfach nicht mehr aufgewacht. Und da ich ziemlich weit weg von meinen Eltern wohne, habe ich es auch entsprechend spät..später erfahren und so gibt es viele Ungeklärtes und das nagt heute noch an mir.

    Mehr möchte ich dazu nicht sagen....LG...Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Ja, leider schon mehrere. Ich habe versucht mich damit auseinanderzusetzen, mit vielen Freunden und vor allem der Familie geredet und mich abgelenkt.

    Ich mache wieder nur für den 2. und 3. Preis mit.

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hey 🤗

    Ja, leider habe ich schon einige Male geliebte Personen verloren.
    Es war eine sehr schwere Zeit und ich leide heutzutage immer noch aufgrund der Verluste.
    Das beste Mittel ist Ablenkung. Anders kann es einem nicht besser werden.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    AntwortenLöschen
  4. Hey 🤗

    Ja, leider habe ich schon einige Male geliebte Personen verloren.
    Es war eine sehr schwere Zeit und ich leide heutzutage immer noch aufgrund der Verluste.
    Das beste Mittel ist Ablenkung. Anders kann es einem nicht besser werden.

    Ganz liebe Grüße
    Zeki

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    ja, das habe ich bereits erleben müssen... ich habe mich dem Verlust gestellt und gleichzeitig versucht mich auch etwas abzulenken...

    LG

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen