Rezension #166: DARK PRINCE: Gefährliches Spiel


ASIN: B01N8Q3CTT
Genre: Romantische Thriller, Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook


[www.amazon.de]



»Ich werde dir eine Geschichte erzählen. Sie beginnt mit einem Geheimnis, das England bis ins Königshaus erschüttern könnte, und endet mit einem noch viel größeren. Du denkst, ich sei nichts weiter als ein Gangster, der mit Drogen und Kartellen spielt. Und dabei gewinnt. Du denkst, ich besäße nur meinen Club und ein paar Leute, die mir gehorchen. Du glaubst, meine Kontakte reichten nicht um die Welt, und du glaubst, mein Blut sei so rot wie deines. Aber du täuschst dich. Du hast keine Ahnung, wen du wirklich vor dir hast.«
[www.amazon.de]



Erster Satz:
Die Geschichte einer Prinzessin beginnt auf einem Ball.“

„DARK PRINCE: Gefährliches Spiel“ ist gut verständlich und flüssig geschrieben. Die Geschichte ist aus unterschiedlichen Ich-Perspektiven geschrieben und zwar aus Florence, Der Prinz und Davies Sicht. Mich konnte die Geschichte schnell erreichen und hat mich auch gut durch getragen. Den Roman habe ich fast in einem Rutsch durchgelesen.

Die Charaktere finde ich gelungen. Sie agieren verständlich und realistisch. Sie sind abwechslungsreich und ja sie bedienen auch das eine und andere Klischee.
Mir gefiel Florence auf Anhieb sehr gut. Im Prolog ist sie ein etwas naives Mädchen aber im Laufe der Geschichte, die ja auch sechs Jahre später spielt, ist sie recht überlegt. Sie durchdenkt die jeweilige Situation recht gut und kann Gefahren auch recht gut einschätzen. Ich mag sie, sie ist sehr clever und sicher auch noch für die eine oder andere Überraschung gut.
Der Prince, ein ganz böser Geselle aber auch er ist mir irgendwie sympathisch, nicht im klassischem Sinne aber er ist auch nicht ganz der der er vorgibt zu sein. Sehr interessanter Charakter und bei ihm bin ich sehr gespannt wie er sich weiter entwickelt.
Davies ist relativ bedeckt. Er ist ein BadBoy und führt Arbeiten aus, das will ich mir gar nicht vorstellen aber auch ihn mag ich, natürlich auch nicht im klassischem Sinne, ich glaube auf der Straße hätte ich schon große Angst vor ihm aber er geht in seiner Rolle gut auf und füllt sie super aus.

Die Geschichte und die Szenen sind gut durchdacht. Meinst kann ich den einzelnen Szenen auch recht gut folgen, dennoch kommt es mal vor das ich mich mit meinen Gedanken etwas behindere und dann scheint es als hätte ich einen kleinen Schritt, einen Kniff oder ähnliches übersehen. Die Szenen sind gut beschrieben und die Geschichte hat mich schnell eingefangen und macht mich definit neugierig auf mehr.

Das Cover finde ich einfach nur WOW. Schlichte Eleganz und edel. Mich hat das Cover gleich angesprochen und umgehauen.



„DARK PRINCE: Gefährliches Spiel“ ist flüssig und verständlich geschrieben und lässt sich auch ebenso lesen. Mich konnte die Geschichte schnell einfangen und hat mich gut durch getragen. Das Buch konnte ich kaum aus der Hand legen und habe es fast in einem Rutsch gelesen. Ich mag die Charaktere und die Geschichte mit den einzelnen Szenen, sie scheinen mir stimmig und sind gut nachvollziehbar. Das Cover rundet das Gesamtpaket sehr gut ab. Ich bin sehr neugierig auf den zweiten Band der in kürze erscheinen wird. Wichtig zu wissen ist das hier eine eindeutige Sprache gesprochen wird und es kein Märchen ist. Wer zu zart besaitet ist sollte lieber ein anderes Buch in Erwägung ziehen.


5 von 5 Schnecken
Kein Märchen, hoher Fesselfaktor

Keine Kommentare