Rezension #161: Die Dämonenakademie - Der Erwählte

Die Dämonenakademie (1)

Am 31.10.2016 bei heyne>fliegt erschienen
ISBN: 978-3-641-15373-1
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook


[www.randomhouse.de]



Der 15-jährige Waisenjunge und Hufschmiedlehrling Fletcher hat es nicht leicht in seinem Dorf. Vor allem Didric, der verwöhnte Sohn des reichsten Mannes, macht ihm das Leben zur Hölle. Doch dann entdeckt Fletcher, dass er die seltene Gabe besitzt, einen Dämon zu beschwören – den feuerspuckenden Ignatius. Als Fletcher eines Verbrechens angeklagt wird, das er nicht begangen hat, müssen er und Ignatius fliehen. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg zu einer geheimnisvollen Akademie, auf der Fletcher zum Dämonenkrieger ausgebildet werden soll, denn Orks drohen, die Welt der Menschen zu überfallen. Für den jungen Hufschmied und den kleinen Dämon beginnt das größte und gefährlichste Abenteuer ihres Lebens.
[www.randomhouse.de]



Erster Satz:
Falls Fletcher danebenschoss, musste er hungrig ins Bett.“


„Die Dämonenakademie - Der Erwählte“ ist sehr angenehm locker und flüssig aus der Erzählerperspektive geschrieben. Mich konnte die Geschichte schnell packen und hat mich gut getragen. Mir gefiel die Idee dahinter sehr gut und war durchaus traurig das das Ende so schnell kam. Ich habe den Roman fast in einem Rutsch durchgelesen und erwarte nun den zweiten Band der noch etwas auf sich warten lässt.

Die Charaktere finde ich sehr gelungen. Sie agieren passend und nachvollziehbar.
Fletcher mochte ich gleich auf Anhieb und ich kann mich in ihn recht gut hinein versetzen. Er hat es einfach nicht leicht.
Die anderen Charaktere sind ebenso gelungen und abwechslungsreich und ich denke da ist in Zukunft auch noch einiges zu erwarten.

Die Geschichte und die Szenen sind recht gut beschrieben. Natürlich könnte hier bei der einen oder anderen Beschreibung noch etwas weiter ins Detail gegangen werden aber für mich war es ausreichend um mir ein gutes Bild von den Situationen zu machen.
Die Beschreibung von der Zwergenunterkunft fand ich besonders beeindruckend aber auch von der Akademie habe ich mir schnell ein gutes Bild machen können. Die Kämpfe und andere Aktionen sind auch sehr gut beschrieben nur bei der Szene im Pub hatte ich kurz das Gefühl da mir bei dem Kampf was abhanden gekommen sei.

Das Cover finde ich sehr ansprechend und die farbliche Gestaltung ist sehr gelungen. Ich finde die Abbildung von Fletcher sehr passend und finde das er richtig gut dargestellt wurde. Genau das Bild hatte ich auch vor Augen.



„Die Dämonenakademie - Der Erwählte“ ist locker und flüssig geschrieben. Mich konnte die Geschichte schnell packen und ich habe den Roman fast in einem Rutsch durchgelesen. Die Charaktere und die Szenen finde ich gut beschrieben, sodass ich es als sehr stimmig und nachvollziehbar halte. Nur in einer Kampfszene hatte ich das Gefühl das mir was abhanden kam. Ansonsten ist es ein sehr gelungener Roman der mich den zweiten Band erwarten lässt. Nicht nur für Jugendliche absolut zu empfehlen. Mir war es ein Lesevergnügen.


5 von 5 Schnecken
Spannend und fesselnd


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Random House GmbH.


Weitere Bände:


Kommentare