Rezension #148: Unersättlich Verliebt

Annabelle Schiller

Am 28. Oktober 2016 bei Digital Fever Publishing erschienen
ASIN: B01MFE532X
Genre: Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als eBook


[www.amazon.de]



Tristan Darcy hasst Weihnachten. Er hasst Vampire - und an manchen Tagen hasst er sogar New York. Seine einzige Liebe gilt Jane Austen, den Pretzeldogs am Battery Park, und der Vampirjagd. Das Schicksal führt in an Weihnachten zur Vampirfrau Nia. Um sie zu retten, muss er seine eigenen Dämonen besiegen und sich seiner Vergangenheit stellen. 
[www.amazon.de]



Erster Satz:
„Es gibt ein Sprichwort, das meine Mutter mir jede Nacht ins Ohr flüstere, wenn Alpträume mich aus dem Schlaf rissen.“


„Unersättlich Verliebt“ ist angenehm geschrieben und lässt sich sehr flüssig lesen. Ich habe den Roman sehr schnell durchlesen können, was am angenehmen Stil lag aber auch an der Spannung die sich schnell aufgebaut und gehalten hat. Auch wenn ich zwischendurch das Gefühl hatte das die Geschichte nun ein gutes Ende hätte konnte ich doch bis zum ende schwer aufhören zu lesen. Die Geschichte hat mich sehr schnell gepackt und gut getragen. Ich habe die Geschichte fast in einem Rutsch durch gelesen. Eine gute Mischung aus Spannung und Erotischen Elementen.

Die Charaktere sind interessant gestaltet. Sie sind sehr interessant miteinander verbunden und konnten mich auch recht schnell überzeugen.
Tristan wirkt auf mich zwischendurch ein wenig kindisch aber meist waren seine Aktionen und Reaktionen sehr passend. Dieses süße Getue fand ich nicht ganz zu ihm passend.
Nia gefiel mir gleich sehr gut. Mir gefällt ihr Appetit auf Süßes sehr. Aber auch die Art und weise wie sie sich gibt ist sehr liebenswert.

Die Szenen sind gut durchdacht und auch gut beschrieben. Meist war es mir sehr schnell möglich ein Bild der Situation vor Augen zu haben. Und ich konnte mich gut auf die Szenen einlassen ohne abzuschweifen. Ich fand die Szenen auf der Insel zum Teil sehr beklemmend, besonders die Bedingungen unter denen die Vampire gehalten wurden, hier musste ich mehrfach schlucken.

Das Cover finde ich einfach nur ansprechend und passend.



„Unersättlich Verliebt“ lässt sich sehr flüssig lesen. Die Mischung aus Spannung und Erotischen Elementen lies mich das Buch fast in einem Rutsch lesen. Die Charaktere sind interessant, auch wenn mir der Hauptcharakter Tristan zwischendurch etwas kindisch vorkam, konnten sie mich recht schnell überzeugen. Die Szenen sind gelungen und konnten mir einige Emotionen entlocken. Mir machte das Lesen sehr viel Spass. Ich kann „Unersättlich Verliebt“ absolut empfehlen.


5 von 5 Schnecken
Eine gute Mischung aus Spannung und Erotischen Elementen.

Herzlichen Dank an Annabelle Schiller für das bereitstellen des kostenlosen Leseexemplares im Rahmen einer Blogtour. Dies beeinflusst meine Meinung keineswegs.

Kommentare