Rezension #131: Marlene

Hanni Münzer 
Gelesen von Anne Moll

Am 01.09.2016 bei Hörbuch Hamburg erschienen
ISBN: 978-3-86952-310-1
Genre: Historische Romane
Sprache: Deutsch
Lesung 2 mp3-CDs, 784 Minuten Laufzeit
Die Buchausgabe ist bei Piper zu finden


[www.hoerbuch-hamburg.de]



Marlenes Schicksal - die Fortsetzung des Bestsellers "Honigtot" von Hanni Münzer
München 1944: Erschüttert steht Marlene vor dem ausgebombten Haus am Prinzregentenplatz. Ihre Freundin Deborah und deren kleinen Bruder Wolfgang wähnt sie tot. Doch das kann ihre Entschlossenheit zum Widerstand nicht brechen. Todesmutig stürzt sie sich in den unheilvollen Strudel des Krieges und riskiert immer wieder ihr Leben. Sie schließt ungewöhnliche Freundschaften und lernt einen ganz besonderen Mann kennen, dem das eigene Leben nichts gilt, der aber alles für die Kinder tut, die er unter seinen Schutz gestellt hat. Bald sieht sich Marlene vor der größten Entscheidung ihres Lebens: Sie erhält die Chance, den Verlauf des Krieges zu ändern, vielleicht Millionen Menschen zu retten. Doch dafür müsste der Mann, den sie liebt, sterben ...
[www.hoerbuch-hamburg.de]



„Marlene“ ist sehr flüssig und emotional geschrieben und lässt sich auch sehr flüssig hören. Nach kurzen anfänglichen Startschwierigkeiten habe ich schnell in die Geschichte von Marlene hineingefunden. Von ihrer Geschichte war ich sehr bewegt und gefesselt. Das Hörbuch konnte ich schlecht ausschalten da ich so gespannt auf die Geschehnisse war das ich es am liebsten in einem Rutsch durch gehört habe. Wenn ich „Marlene“ mit „Honigtot“ vergleiche ist sich Hanni Münzer im Schreibstil sehr treu geblieben. Das gilt auch für Anne Moll als Sprecherin.

Die Charaktere waren sehr authentisch und waren sehr gut ausgearbeitet. Mir gefiel Marlene als Junge Frau sehr gut. Ich bewundere Ihre Stärke und wie sie Ihre Ziele verfolgt hat. Auch wie sie die Geschehnisse verkraftet hat finde ich wahnsinnig bemerkenswert. Nicht jeder ist aus der Zeit und den Erlebnissen so raus gegangen.
Auch die anderen Charaktere passten sehr gut in das Gesamtwerk. Trudi fand ich sehr interessant und würde über sie gerne noch mehr erfahren.

Die Szenen waren sehr gut beschrieben und haben mir so manches mal ein ungutes Gefühl bereitet, das lag allerdings daran das ich mich sehr in die Geschichte hineinversetzt gefühlt habe. Die Beschreibungen sind sehr gelungen und ich konnte mir ohne große Probleme ein gutes Bild von der jeweiligen  Situation machen. Dadurch kamen die emotionalen Momente, von denen es sehr viele gab, sehr stark bei mir an.
Hier eine Lieblingsszene zu benennen fällt mir wirklich schwer da hier durchaus sehr schöne aber wahnsinnig viele bewegende Szenen zu sehen waren. Besonders gut im Gedächtnis blieb mir allerdings die Szene als Marlene mit einer anderen Sichtweise auf ihre Geschichte konfrontiert wurde. Aus einer anderen Perspektive ist die Wahrheit gar nicht so eindeutig und klar.

Das Cover ist sehr passend gewählt. Neben dem Cover von „Honigtot“ macht sich dieses Cover sehr gut. Mir gefällt es sehr gut und ich finde es sehr ansprechend. Besonders schön finde ich das hier auch die Ankerkette mit abgebildet ist.

Anne Moll, als Sprecherin konnte sie mich wieder sehr überzeugen. Auch wenn mir die Interpretation von der Alten Marlene nicht so ganz zugesagt hat war es ansonsten sehr passend. Besonders gut gefiel sie mir als junge Marlene und somit einen Großteil der gehörten Zeit. Auch die Männlichen Anteile wurden sehr gut interpretiert.

Ich finde „Marlene“ ist eine sehr bewegende und fesselnde Geschichte die sehr viel zu bieten hat. Auch wenn es sich um einen Historischen Roman handelt sind die Geschehnisse in der Realität auch gar nicht so fern und das finde ich sehr beängstigend. Was das Gesamtpaket angeht ist  „Marlene“ sehr überzeugend und in der Hörbuch-Ausgabe ein Genuss. „Honigtot“ sollte vorher bekannt sein damit die Zusammenhänge deutlicher werden.



„Marlene“ ist als Gesamtpaket sehr überzeugend. Ob Geschichte oder die Sprecherleistung hier passt für mich alles sehr gut zusammen. Die Emotionen der Geschichte kommen sehr gut rüber und nach leichten Startschwierigkeiten kam ich auch sehr gut in der Geschichte an. Ich war sehr gefesselt und konnte das Hörbuch nur schwer unterbrechen. Ich kann „Marlene“ absolut empfehlen.
Für mich war es ein Ohrenschmaus-


5 von 5 Schnecken
sehr bewegend und eine tolle Sprecherleistung.


Mein Dank für das Exemplar geht an Hörbuch Hamburg.

Keine Kommentare