Rezension #113: So wie die Hoffnung lebt


Am 01.08.2016 bei Knaur erschienen
ISBN: 978-3-426-51905-9
Genre: Romantik & Leidenschaft
Sprache: Deutsch
Gelesen als Klappenbroschur, Knaur TB, 480 S.


[www.droemer-knaur.de]



Woran hältst du fest, wenn du alles verlierst?
Als sich Katie und Jonah kennenlernen, geschieht ein kleines Wunder: Der sensible Junge dringt mit viel Einfühlungsvermögen und seinem außergewöhnlichen Talent für die Malerei zu dem Mädchen durch, das sich nach einer fürchterlichen Familienkatastrophe von allem zurückgezogen hat und verstummt ist. Katie beginnt wieder zu sprechen. Doch als aus ihrer Freundschaft viele Jahre später zarte Liebe keimt, schlägt das Schicksal erneut zu … 
[www.droemer-knaur.de]



Erster Satz:
„Herzen brechen lautlos.“


„So wie die Hoffnung lebt“ ist angenehm locker und sehr gefühlvoll geschrieben. Es liest sich ebenso leicht und flüssig und die Gefühle kommen sehr gut ab. Auch konnte mich der Roman sehr schnell erreichen und hat mich sanft durch die Geschichte getragen. In „So wie die Hoffnung lebt“ erleben wir die Geschichte hauptsächlich aus der Sicht von Jonah aber wir bekommen auch einen sehr guten Einblick in Katie.
Bislang kannte ich noch keinen Roman von Susanna Ernst aber mich konnte sie gleich mit dem einfühlsamen und sehr emotionalen Schreibstil überzeugen. Auf mich wirkt die Geschichte von Katie und Jonah nicht kitschig sondern sehr romantisch und hat auch eindeutig spannende und dramatische Momente. Ich konnte den Roman sehr schwer zur Seite lesen da er mich sehr gefasselt hat.

Die Charaktere, bzw. mein Lieblingscharakter, sind alle sehr gut durchdacht und auch sehr abwechslungsreich. Mir gefiel Jonah sehr gut weil er mir von Anfang an sehr sympathisch war. Seine Aktionen und Reaktionen passten zu ihm und waren sehr authentisch. Jonah liebt aufrichtig und er sieht Katie.
Auch wenn Mason nicht der Sympathieträger ist gefiel er mir auch sehr gut. Natürlich ist er der „Bösewicht“ aber auch der Charakter ist sehr gut durchdacht und agiert logisch.

Die Geschichte oder doch eine Lieblingsszene? Mich hat die Geschichte von Katie und Jonas sehr schnell eingefangen und ich fand sie sehr passend ausgebaut. Ich empfinde sie durchaus realistisch, zumindest den ersten Teil. Der zweite Teil kommt in der Regel nicht allzu häufig vor aber ist die Geschehnisse sind durchaus realistisch. Auf jeden Fall ist das Gesamtpaket sehr stimmig. 
Meine Lieblingsszene ist gar nicht so einfach zu benennen da es wirklich einige wunderbare Szenen gibt. Der Moment am Hafen als plötzlich ein Papierflieger angeflogen kam hat mir mit am besten gefallen.

„So wie die Hoffnung lebt“ hat emotional einiges zu bieten und auch mich hat die Geschichte sehr bewegt. Ja ich hatte Tränen in den Augen und ich habe mitgefiebert. Den ersten sehr bewegenden Moment fand ich schon im ersten Kapitel.

Für mich war „So wie die Hoffnung lebt“ein sehr angenehmes und emotionales Leseerlebnis das aber auch spannend und teils dramatisch war.



„So wie die Hoffnung lebt“ ist ein sehr emotionaler Roman mit Spannung und auch dramatischen Momenten. Die Charaktere sind stimmig und sehr schön ausgearbeitet die Szenen überzeugen. Alles in allem ein sehr angenehmes Leseerlebnis das ich unbedingt empfehlen kann.


Emotional und spannend. Sehr fesselnd


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Droemer Knaur.

Kommentare