Rezension # 98: Frostglut


Am 19.10.2015 bei Piper erschienen
ISBN: 978-3-492-28034-1
Genre: All Age Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als Kartoniert, 432 Seiten


[www.piper.de]



Nie waren Mythen so lebendig - die komplette »Mythos Academy«!
Mit ihrer SPIEGEL-Bestsellerserie um die junge Gwen Frost hat Jennifer Estep eine Welt voll faszinierender Götter, sexy Spartaner und sympathischer Walküren erschaffen, die süchtig macht. Endlich liegt die komplette Reihe nun auch im Taschenbuch vor, in hochwertiger Ausstattung und mit durchgängigem Rückenmotiv. - Gwen Frost wurde von der Göttin Nike dazu auserwählt, im Kampf gegen Loki und seine Schnitter des Chaos eine zentrale Rolle zu spielen. Das macht sie zur Zielscheibe für den Feind. Gwen muss so einiges aufbieten, um zu verhindern, dass sie oder die, die ihr wichtig sind, verletzt werden. Schließlich holt der Feind zum vernichtenden Schlag aus. Das Schicksal der Welt liegt nun in Gwens Hand.
[www.piper.de]



Erster Satz:
»Ich muss dir was gestehen.« 

„Frostglut“ ist, wie auch die Vorgänger, einfach und flüssig geschrieben. Und lässt sich eben so lesen. Es ist fesselnd und spannend ab der ersten Seite. Ich wurde sehr schnell eingefangen und unglaublich gut durch die Geschichte getragen. Außerdem war es mir kaum möglich das Buch aus den Händen zu legen.

Wie auch die Vorgänger punktet „Frostglut“ mit einer spannenden Geschichte und tollen Charakteren die sich sehr gut weiter entwickeln. Auch kommen hier die Emotionen nicht zu kurz, auch diese konnten mich sehr gut erreichen. Ich konnte schmunzeln und mitfiebern aber ich hatte auch Tränen in den Augen. In „Frostglut“ wird fast nichts ausgelassen.

Mein Lieblingsmoment ist nicht unbedingt der schönste Moment sondern eher ein trauriger und zwar der Moment als Gwen den Brief liest. Mehr verrate ich dazu aber nicht. 
Mit den Charakteren verhält es sich, wie immer, auch wieder etwas schwierig. Natürlich ist Gwen sehr überzeugend und mein Liebling aber ich fand hier Morgen auch sehr überzeugend vor allem auch die Entwicklung von ihr. Natürlich hat sie noch immer nicht den besten Ruf aber sie hilft Gwen als es drauf ankommt und zeigt das sie ihr Herz doch am rechten Fleck hat.
Im Allgemeinen fand ich die Charaktere, ob alte oder neue sehr passend und überzeugend. Die Aktionen und Reaktionen waren stimmig und konnten mich überzeugen.

Meine drei Worte zu „Frostglut“ sind ganz schnell gesagt. Spannend, emotional, fantastisch
Für mich bislang der stärkste Band. Ich bin sehr gespannt wie das noch getoppt werden soll.

Das Cover ist wieder sehr passend zu den anderen. Auch hier überzeugt es wieder doch die schwarze Elegant und dem auffallenden Element. Die Bücherrücken machen sich sehr gut im Bücherregal. Alles in Allem. Sehr stimmig und ansprechend.

Es handelt sich hier um den vierten Band einer sechsteiligen Reihe. Daher sollten die Bände eins bis drei vorher bekannt sein. Auch die Bonusgeschichten runden das Gesamtpaket sehr gut ab.

Für mich war hier alles sehr stimmig. Von der Geschichte über die Charaktere. Besonders gefiel es mir das es wieder packend ab der ersten Seite war. Ich konnte „Frostglut“ kaum aus der Hand legen und bin noch immer sehr gespannt wie die Geschichte um Gwen weiter geht. Natürlich sind hier einige Wiederholungen zu finden aber die halten sich im Rahmen und sind nicht störend, im Gegenteil, sie sind gut dosiert und passen sich sehr gut ein. Für mich war es ein Lesegenuss.



Eine absolut überzeugende Fortsetzung die mir sehr viel Lust auf mehr macht. Spannend und packend ab der ersten Seite. Leser der Vergängerbände werden um „Frostglut“ kaum herum kommen. Für Fantasyfreunde ist die Mythos Academy absolut zu empfehlen.


Absolut überzeugend


Mein Dank für das Leseexemplar geht an Piper.


Weitere Bücher der "Mythos Academy" - Reihe:
Band 1: Frostkuss - Rezension
Bonus: First Frost
Band 2: Frostfluch - Rezension
Band 3: Frostherz - Rezension
Band 4: Frostglut
Special: Spartan Frost
Band 5: Frostnacht
Band 6: Frostkiller

Kommentare