Rezension # 89: Silber - Das erste Buch der Träume


Am 20. Juni 2013 beim argon verlag erschienen
ISBN: 978-3-8398-4050-4
Genre: Jugendbuch
Sprache: Deutsch
Ungekürzte Lesung, 9 Stunden, 35 Minuten


[www.argon-verlag.de]



Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil ... Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett.
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen ... 
[www.argon-verlag.de]



Ein anderes Hörbuch von Kerstin Gier habe ich noch nicht gehört aber ich habe die Edelstein Trilogie gelesen und empfinde es so, das sich Kerstin Gier mit „Silber. Das erste Buch der Träume“ sehr treu geblieben ist. Die Geschichte ist sehr spannend aber nicht überzogen. Die Geschichte konnte mich sehr gut erreichen und hat mich auch sehr angenehm durch getragen. Die Hörbuchversion ist sehr gut gesprochen.

Spannende Charaktere gibt es in „Silber. Das erste Buch der Träume“ so einige, da könnte ich mich gar nicht auf einen Lieblingscharakter festlegen. Simona Pahl haucht Liv Silber auf ganz besondere Art Leben ein. Auch die anderen Charaktere werden sehr gut gesprochen, sehr gut gefällt mir auch die Darstellung von Lotti.

Bislang kannte ich Simona Pahl aus keinem anderen Hörbuch aber und weil Simona Pahl in „Silber. Das erste Buch der Träume“ sehr überzeugend war würde ich gerne mehr von ihr hören.
Simona spricht sehr sehr klar und deutlich aber auch ansprechend und umfangreich. Sie haucht den Charakteren auf ihre angenehme und lockere Art Leben ein. Mich konnte die Sprecherleistung sehr überzeugen und machte mir das hören zu einem Genuss. Auch die Emotionen konnte Simona Pahl sehr gut darstellen.

Ein gelungener Einstig in die Silber-Trilogie, in Wort und auch von der Geschichte, sehr überzeugend.




Eine tolle Geschichte die wunderbar gesprochen wurde. Lädt zum träumen ein und ist ein gelungener Einstieg in die Trilogie. Für Freunde von Jungendbüchern absolut empfehlenswert.


spannend, magisch, witzig


Mein Dank für das Exemplar geht an den argon-verlag.

Keine Kommentare