Rezension #100: Silber. Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Gelesen von Simona Pahl

Am 26. Juni 2014 beim argon Verlag erschienen
ISBN: 978-3-8398-4060-3
Genre: Jugendbuch
Sprache: Deutsch
Lesung 9 Stunden, 33 Minuten
8 CDs im Digifile 


[www.argon-verlag.de]



Das zweite Buch der Träume, die hinreißende, spannende Fortsetzung der Silber-Trilogie!

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum schlafwandelt ihre Schwester Mia plötzlich?
Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und außerdem mit der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts ... 
[www.argon-verlag.de]



Vorher habe ich bereits „Silber. Das erste Buch der Träume“ von Kerstin Gier gehört und ich habe die Edelstein Trilogie gelesen. Kerstin Gier ist sich mit „Silber. Das zweite Buch der Träume“ sehr treu geblieben ist. Die Geschichte ist noch spannender als „Silber. Das erste Buch der Träume“ aber nicht überzogen. Die Geschichte konnte mich sehr gut erreichen und hat mich auch sehr angenehm durch getragen. Die Hörbuchversion ist sehr gut gesprochen. 

Ich mag die Charaktere sehr gern. Ob nun die wohl gesinnten oder die, die es übel mit einem meinen haben alle ihre Berechtigung und sind gut ausgearbeitet. Auch werden alle sehr gut von Simona Pahl gesprochen. Natürlich nimmt Liv Silber eine menge Raum ein aber auch die Darstellung der anderen Charaktere ist sehr gelungen. Mir war bereits die Darstellung von Secrecy in „Silber. Das erste Buch der Träume“ positiv aufgefallen aber auch in „Silber. Das zweite Buch der Träume“ fand ich sie sehr gut dargestellt. Ich mag die Art wie Secrecy gesprochen wird aber auch Lotti mit ihrem Akzent und den ganzjahrestauglichen Trost-Vanille-Kipferl lockert die Geschichte noch weiter auf und verleiht der Silber-Trilogie einen ganz besonderen Charme.

Das Rezept zu Lotties ganzjahrestauglichen Trost-Vanille-Kipferl zum Nachbacken ist übrigens auf der Hörbuch-Verpackung abgedruckt.

Ich kannte Simona Pahl bislang nur aus „Silber. Das erste Buch der Träume“ aber ich würde sie auch jederzeit über die Silber-Trilogie hinaus hören wollen da sie ihre Aufgabe sehr gut macht. Sie spricht sehr überzeugend und verleiht der Romanvorlage noch mehr Charme und Witz als es ohnehin schon hat. Mich konne Simona Pahl wieder überzeugen.

Ein sehr gelungener Mittelteil der Silber-Trilogie, in Wort und auch von der Geschichte, sehr überzeugend. Mich macht „Silber. Das zweite Buch der Träume“ sehr neugierig auf den dritten Band.

Für mich eine rundum gelungene Leistung im gesprochenen Wort als auch in der Geschichte an sich. Es war ein Hörgenuss und ich freue mich bereits auf „Silber. Das dritte Buch der Träume“ das nicht mehr lange auf sich warten lässt. 



Ob nun geschrieben oder gesprochen, mich konnte die Geschichte sowie die Sprecherleistung überzeugen. Die Geschichte konnte mich gut erreichen und beim Hören hatte ich sehr viel Spass. Für Leser und natürlich auch für Hörer von „Silber. Das erste Buch der Träume“ ist „Silber. Das zweite Buch der Träume“ ein muss. Allen anderen Freunden der Jugendromane und Fans von Kerstin Gier kann ich die „Silber-Trilogie“ absolut empfehlen. 


Für das rundum gelungene Gesamtpaket


Mein Dank für das Exemplar geht an den Argon Verlag.

Kommentare