Rezension # 81: Mystische Mächte

Linea Harris

Am 01.04.2016 bei ivi erschienen
ISBN: 978-3-492-70421-2
Genre:All Age Fantasy
Sprache: Deutsch
Gelesen als 384 Seiten, Klappenbroschur 


[www.piper.de]



Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft sind, sondern sich auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ... 
[www.piper.de]



Erster Satz:
„Ich lag auf meinem Bett und starrte an die kleinen, fast unsichtbaren Risse an der Zimmerdecke, während ich mich meinen düsteren Gedanken widmete. „

„Mystische Mächte“ ist sehr locker und leicht geschrieben. Ich konnte der Geschichte sehr gut folgen. Und ebenso locker lesen. Besonders angetan bin ich davon das hier, im Vergleich zu ähnlichen Romanen und Autoren, auf übermäßige Wiederholungen verzichtet wird. Die Geschichte wird erzählt und voran gebracht ohne unnötige Rückblenden, der Leser erfährt alles nötige und das im richtigen Rahmen. Die Geschichte um Jillian hat mich getragen und die Emotionen konnten mich erreichen. Sehr gelungen.

Vorher habe ich noch kein Buch von der Autorin gelesen aber ich bin mir sicher das ich in absehbarer Zeit den zweiten Band der Reihe lesen werde und da erwarte ich auch diese Leichtigkeit.

Die Charaktere finde ich sehr interessant und ansprechend. Die Aktionen und Reaktionen erscheinen mir logisch und für den jeweiligen Charakter sehr stimmig. Besonders fällt natürlich Jillian auf die mit ihren 17 Jahren schon eine starke Persönlichkeit ist. Sie lässt sich nicht herumschubsen und hat ihren eigenen Kopf, was sie natürlich mehrfach in schwierige und gefährliche Situationen bringt. Gerade ihre starke Persönlichkeit machen sie so interessant. Jillian gehört zu meinen Lieblingscharakteren in diesem Roman.

Welche Szene mir am besten gefallen hat ist eine sehr viel schwierigere Frage. Und da ich nichts verraten möchte kann ich nur sagen das mir die Szene am besten gefiel wo sie den Schlitz in Kleid gemacht bekommt damit Jillian nicht so in der Bewegung eingeschränkt ist. Wann, wie und warum genau dies passiert verrate ich aber nicht.

Zu dem Cover sage ich nur soviel, einfach wow, ich steh auf blau und mir gefällt die Art der Darstellung.



„Mystische Mächte“ ist ein gelungener Reihen-Auftakt und macht neugierig auf die folgenden Bände. Ich mochte die Charaktere und die Geschichte auch ist der Schreibstil sehr locker und leicht zu lesen. Für mich ein absolut lesenswerter Roman.


5 von 5 Schnecken
Spannend und mach Lust auf mehr



Mein Dank für das Leseexemplar geht an den Piper Verlag.


Weitere Bände der Bitter & Sweet- Reihe:

Kommentare