Rezension # 67: Make it count - Dreisam

Make it count - Dreisam
Ally Taylor


Am 01.02.2016 bei Knaur erschienen
ISBN: 978-3-426-51813-7
Genre: Liebesroman, Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als Taschenbuch



[www.droemer-knaur.de]




Romantisch und sexy – Band 3 der „Make it count“-Reihe

Auch in diesen Sommersemesterferien arbeiten Julie und ihre beste Freundin Caroline wieder im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Carolines Freund
Lucas und Julies bester Kumpel Kyle sind auch mit dabei. Alles wäre wie immer, wenn Julie nicht bei ihrem letzten Treffen mit Kyle geschlafen hätte. Als Julie in Oceanside ankommt, ist sie sich sicher, dass Kyle der Richtige für sie ist. Doch dann begegnet sie Jake Baker und nichts ist mehr so, wie es war. Julie versucht, sich zu wehren, aber die Anziehung ist stärker. Noch ahnt sie nicht, wer Jake wirklich ist …
[www.droemer-knaur.de]



Erster Satz:
„Stille. Als hätte man die Welt ausgeschaltet.“

„Make it count – Dreisam“ wurde locker geschrieben und lässt sich auch locker, leicht und flüssig lesen. Hier wurde aus verschiedenen Perspektiven geschrieben. Julie und Jake, zum Ende kommt noch eine dritte Perspektive hinzu. Ich mag die verschiedenen Sichtweisen sehr da man hier einen besonders guten Über- und Einblick bekommt.
Ich habe vorher bereits „Make it count – Gefühlsgewitter“ von Ally Taylor gelesen und stelle fest das sie ihre Leichtigkeit im Schreibstil behalten hat. Allerdings kam mir „Make it count – Gefühlsgewitter“ etwas flüssiger vor. Die Kapitellängen in beiden Romanen sind ähnlich kurz. Was sehr angenehm ist und es auch ein Zwischendurch lesen gut möglich macht.

Die Charaktere sind stimmig und auch in den Handlungen sehr logisch und authentisch. Einen Lieblingscharakter kann ich gar nicht so deutlich nennen. Irgendwie mochte ich Caroline sehr gerne. Sie ist für Julie eine besonders gute Freundin, deckt sie und ist auch für sie da ohne sie zu bedrängen.

Es gab in dem Roman mehrere Momente die sehr emotional waren. Natürlich gehören dazu auch die Momente wo sich Julie und Jake näher kommen aber mein persönlicher Lieblingsmoment ist der im Cafe Paris. Als Jake und Chloe sich nach vielen Jahren wieder sehen und sie ihn auch gleich erkennt, sich sogar noch daran erinnert was Jake als Junge bestellt hatte.

Dieser Band hat recht wenig Berührungspunkte, mit dem Band „Make it count - Gefühlsgewitter“ von Ally Taylor und „Make it count – Gefühlsbeben“ von Carrie Price, daher ist er einzeln und unabhängig von den anderen Bänden der „Make it count“ - Reihe lesbar.



Einzeln und unabhängig lesbar. Absolut lesens- und empfehlenswert.

5 von 5 Schnecken
Liebevoll-romantisch-emotional


Mein Dank für das Leseexemplar geht an die Verlagsgruppe Droemer Knaur.


Bände der "Make it count" - Reihe:
Band 1: Make it count - Gefühlsgewitter

Kommentare