Rezension # 56: Crossfire. Hingabe

Band 4
Sylvia Day
Ungekürzte Lesung mit Svantje Wascher, Michael Hansonis

Am 08.12.2014 bei Random-House-Audio erschienen
ISBN: 978-3-8371-2675-4
Genre: Erotik
Sprache: Deutsch
Gelesen als Hörbuch MP3-CD (2 mp3-CDs, Laufzeit: 13h 15)







Der lang erwartete vierte Teil der Bestsellerserie!
Komm her, mein Engel.

Eva und Gideon haben sich das Ja-Wort gegeben. Sie waren überzeugt, dass nichts sie mehr trennen kann. Doch seit der Hochzeit sind ihre Unsicherheiten und Ängste größer denn je. Eva spürt, dass Gideon ihr entgleitet und dass ihre Liebe in einer Weise auf die Probe gestellt wird, wie sie es niemals für möglich gehalten hätte. Plötzlich stehen die Liebenden vor ihrer schwersten Entscheidung: Wollen sie die Sicherheit ihres früheren Lebens wirklich gegen eine Zukunft eintauschen, die ihnen immer mehr wie ein ferner Traum erscheint? 
(2 mp3-CDs, Laufzeit: 13h 15)


Welche Figur hat die/der Sprecherin/Sprecher Ihrer Meinung nach am besten interpretiert?
- Svantje Wascher hat Eva wieder sehr gut interpretiert. Michael Hansonis fand ich grundsätzlich nicht überzeugend aber am ehesten konnte er Gideon darstellen.

Hätten Sie das Hörbuch am liebsten in einem Rutsch durchgehört?
- Von der Geschichte her ja. Was den Sprecher angeht war es sehr gut das sich Svantje Wascher und Michael Hansonis abgewechselt haben.

Was hat Ihnen an diesem Hörbuch besonders gefallen?
- Die Sicht aus zwei Perspektiven finde ich immer sehr interessant und das zwei Sprechern darzustellen finde ich sehr gelungen

Wie beurteilen Sie die Sprecherleistung?
- Hier muss ich unterteilen einmal Svantje Wascher und Michael Hansonis
Svantje Wascher hat mich wieder sehr überzeugt, sie bringt die unterschiedlichen Charaktere sehr gut und unterhaltsam rüber.
Michael Hansonis hat mich gar nicht überzeugt. Hier wäre ein anderer männlicher Sprecher bestimmt von Vorteil gewesen. Michael Hansonis wirkt stellenweise sehr gelangweilt und bei manch einer Szene in der er die Stimme dem Charakter anpasst klingt er sehr weinerlich.

Hat dieses Hörbuch Sie emotional stark bewegt? Mussten Sie laut z.B. lachen, weinen, zweifeln, etc.?
- Zum einen war die Story recht durchwachsen, dort wurde wieder einiges geboten aber auch bei der Interpretation der Sprecher musste ich manches mal sehr schmunzeln.

Was wäre für andere Hörer sonst noch hilfreich zu wissen, um das Hörbuch richtig einschätzen zu können?
- Wie auch bei den vorangegangenen Teilen. Der Übergang Ist wieder sehr gelungen. Wer die geschriebene Version kennt weiß worauf er/sie sich einlässt. Es ist halt kein weichgespülter Blümchen-Erotik-Roman mit weichen Worten.


Die Story und auch Svantje Wascher als Sprecherin waren überzeugend. Michael Hansonis konnte mich nicht überzeugen. Daher kann ich leider nur 4 Sterne geben.


4 von 5 Sterne
Story und Sprecherin überzeugend, Sprecher nicht überzeugend



Keine Kommentare