Rezension # 14: Wanderer - Sand der Zeit

Wanderer – Sand der Zeit
Amelie Murmann

Am 03.07.2014 bei Impress erschienen
ISBN: 9783646600667
gelesen als E-Buch


KURZBESCHREIBUNG:
Emilia träumt von einer Aufnahme in der Internatsschule „Palastra Viatorum“. Nur die Kunstnote scheint ihr einen Strich durch die Rechnung zu machen. Nach einem Zusammenstoß mit Max, der aus einem Gemälde gesprungen ist, erhält Emilia eine ungewöhnliche Einladung zur Aufnahmeprüfung.


MEINE MEINUNG:
Ein angenehm, locker flockiger Schreibstil und die klasse Geschichte haben mich recht schnell überzeugt.

Bei der ersten „Zeit zurück dreh“- Szene war ich etwas verwirrt und dachte an einen Fehler aber nach dem weiterlesen war es sehr schlüssig und gut gelöst.
Auch die Verschiedenen Blickwinkel machen das Buch noch interessanter und verständlicher.
Am Ende ging es mir etwas zu flott hier hätte es noch etwas detailierter beschrieben werden können aber alles in allem ein sehr runder Roman.

Die Charaktere Emilia, Max, Kit und auch Nic fand ich sehr sympathisch und auch Logan vermittelt mir das er nicht einfach nur ein Bösewicht ist.

Für Leser, die auch die Edelsteintrilogie von Kerstin Gier liebten, ist diese Reihe auf jeden Fall zu empfehlen. Natürlich auch für andere die sich in den Bereichen Jugend, Fantasy und Romantik wohlfühlen.


MEIN FAZIT:
Super Auftakt der Dilogie der Lust auf mehr macht, mich gefesselt hat, am Ende aber etwas zu schnell war.


Mehr Infos über Amelie Murmann könnt Ihr hier finden.

Keine Kommentare